Wir berechnen den Unterhalt bei Trennung oder Scheidung

Im Internet sind viele Webseiten mit Unterhaltsrechnern zu finden, die Ihnen einen ersten Eindruck vermitteln. Doch diese Ergebnisse sind mit Vorsicht zu genießen. Denn der am Ende wirklich zu bezahlende oder zu erwartende Betrag weicht in den meisten Fällen erheblich von dem ab, was die automatischen Unterhaltsrechner ausgeben.

 

Seit der Unterhaltsreform 2008 hat der die Kinder betreuende Elternteil nur einen Unterhaltsanspruch bis zur Vollendung des dritten Lebensjahres des jüngsten Kindes. In den Jahren danach kann der betreuende Elternteil zwar mit Unterhalt rechnen, doch die Höhe hängt von der konkreten Familiensituation ab. Auch die Höhe des Unterhalts für Partner ohne Kinder oder mit erwachsenen Kindern hängt sehr stark von vielen einzelnen Faktoren ab. Wir beraten Sie gern umfassend, was bei einer Trennung oder Scheidung auf Sie zukommt. Sprechen Sie uns an.

Portrait

JANSSEN & STAUDACHER

Susanne Janssen
Fachanwältin für Familienrecht

Thomas Staudacher
Fachanwalt für Familienrecht
Fachanwalt für Sozialrecht


Q signet schwarzDAV

 


Neuer Beschluss des BGH vom 18.01.2017 zum Elternunterhalt

Nach einem Beschluss des BGH vom 18.01.2017 zum Elternunterhalt können Tilgungsleistungen für eine selbstgenutzte Immobilie die zulässige Altersvorsorge mindern.

Weiterlesen ...

Ehegattenvertretungsrecht - einer der größten Rechtsirrtümer in Deutschland

Viele Menschen glauben, wenn sie dement oder durch einen Unfall plötzlich handlungsunfähig werden, könne der Ehepartner automatisch für sie oder ihn entscheiden. Dies ist nach der geltenden Rechtslage allerdings nicht der Fall.

Weiterlesen ...

KG 28.04.16: Verwirkung des Trennungsunterhalts wegen verfestigter Lebensgemeinschaft

Trennungsunterhalt kann gem. § 1579 Abs. 2 BGB verwirkt sein, wenn der Unterhaltsberechtigte in einer verfestigten Lebensgemeinschaft lebt.

Weiterlesen ...