Ihr Kontakt zu den Rechtsanwälten Janssen & Staudacher

Anschrift

Janssen & Staudacher Rechtsanwälte Partnerschaft mbB
Kanzlei für Erbrecht, Familienrecht und Sozialrecht
Alte Jakobstraße 78
10179 Berlin

Telefon

Während unserer Bürozeiten können Sie uns einfach anrufen:
Tel. +49 (0) 30 / 23 55 29-0.
Das ist der schnellste Weg, direkt mit uns Kontakt aufzunehmen.

E-Mail

Sie erreichen uns rund um die Uhr per E-Mail. Schildern Sie bitte ganz kurz Ihr Anliegen und nennen Sie uns Name, Adresse und Telefonnummer. Wir bemühen uns, Ihnen schnell zu antworten:

Kontaktformular

Wir rufen Sie zurück:

Beratungstermin

Auch wenn Sie einen Beratungstermin vereinbaren möchten, rufen Sie uns am besten an. Schon vorher beantworten wir gern am Telefon oder per E-Mail die wichtigsten Fragen: ob Sie mit Ihrem Anliegen bei uns richtig sind, welche Unterlagen Sie mitbringen sollten und was die Beratung kostet. Dieses Telefonat ist für Sie kostenlos. Wir freuen uns auf Sie.

Ihre Anwälte

Sie erreichen Rechtsanwältin Susanne Janssen und Rechtsanwalt Thomas Staudacher persönlich unter Tel. +49 (0) 30 / 23 55 29-0.

Das Büroteam

Auch unser Büroteam hilft Ihnen gern weiter. Sie erreichen uns:

Montag bis Freitag: 10:00 bis 13:00 Uhr

Dienstag und Donnerstag: 15:00 bis 17:00 Uhr

unter der Telefonnummer: Tel. +49 (0) 30 / 23 55 29-0

Außerhalb der Bürozeiten

Auch außerhalb dieser Telefonzeiten arbeiten wir für Sie! Wir freuen uns über Ihre Nachricht auf dem Anrufbeantworter oder per E-Mail:

Tel. +49 (0) 30 / 23 55 29-0

kanzlei@rechtsanwalt-partner.de.

Portrait

JANSSEN & STAUDACHER

Susanne Janssen
Fachanwältin für Familienrecht
Fachanwältin für Sozialrecht

Thomas Staudacher
Fachanwalt für Erbrecht
Fachanwalt für Familienrecht
Fachanwalt für Sozialrecht


Q signet schwarzDAV

 


Bundessozialgericht: kein Verweis auf den allgemeinen Arbeitsmarkt bei Teilhabe am Arbeitsleben

Das BSG hat mit Urteil vom 12.03.2019 - B 13 R 27/17 R - die Revision der DRV Bund gegen das von Janssen & Staudacher erstrittene Urteil zu Gunsten der Klägerin zurückgewiesen.

Weiterlesen ...

LSG Niedersachsen-Bremen: Hartz IV-Empfänger muss Ersatz für verprasstes Erbe leisten

Mit Urteil vom 12.12.2018 hat das LSG Niedersachen-Bremen entschieden, dass ein AlG-II Empfänger der ca. 190.000 € geerbt und diese innerhalb von etwas mehr als 2 Jahren ausgegeben hatte, wegen sozialwidrigen Verhaltens zum Ersatz der Kosten verpflichtet ist.

Weiterlesen ...

Regelbedarfe AlG-II / Hartz IV und Sozialhilfe ab 01.01.2019

Ab dem 01.01.2019 erhöhen sich die Regelbedarfe in der Grundsicherung für Arbeitsuchende und in der Sozialhilfe

Weiterlesen ...