Bundessozialgericht: kein Verweis auf den allgemeinen Arbeitsmarkt bei Teilhabe am Arbeitsleben

Das BSG hat mit Urteil vom 12.03.2019 - B 13 R 27/17 R - die Revision der DRV Bund gegen das von Janssen & Staudacher erstrittene Urteil zu Gunsten der Klägerin zurückgewiesen.

Die von uns bereits erfolgreich vor dem Sozialgericht und Landessozialgericht vertretene Klägerin hatte bei Antragstellung zuletzt vor ca. 10 Jahren in ihrem erlernten Beruf als Physiotherpeutin gearbeitet. Sie war aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage, diesen Beruf auszuüben. Die DRV Bund hatte sich geweigert, diese Tätigkeit als Maßstab für die Minderung der Erwerbsfähigkeit heranzuziehen und wollte die Klägerin auf den allgemeinen Arbeitsmarkt verweisen und deswegen die Leistungen zur Teilhabe verweigern.

Das BSG hat nun klargestellt, dass als bisheriger Beruf auch Tätigkeiten heranzuziehen sind, die unter Umständen auch vor langer Zeit zuletzt ausgeübt wurden. Solange sich die fachlichen Anforderungen an den zuletzt ausgeübten Beruf nicht grundlegend gewandelt hätten oder die individuellen Kenntnisse und Fähigkeiten nicht durch die langjährige Nichtausübung verloren gegangen seien, sei auf die zuletzt versicherungspflichtig ausgeübte Tätigkeit abzustellen (BSG Urteil vom 12.03.2019 - B 13 R 27/17 R - Terminsbericht).

 

Portrait

JANSSEN & STAUDACHER

Susanne Janssen
Fachanwältin für Familienrecht
Fachanwältin für Sozialrecht

Thomas Staudacher
Fachanwalt für Erbrecht
Fachanwalt für Familienrecht
Fachanwalt für Sozialrecht


Q signet schwarzDAV

 


Thomas Staudacher auch 2019 auf der FOCUS-Liste der empfohlenen Anwälte Deutschlands

Das Nachrichtenmagazin FOCUS bewertet Thomas Staudacher auch 2019 als einen der Top-Anwälte Deutschlands. Damit zählt er auch in diesem Jahr zu den empfohlenen Anwälten für Sozialrecht in Deutschland.

Weiterlesen ...

Steuerliche Absetzbarkeit von Scheidungskosten wieder in der Diskussion

 

Der Bundesfinanzhof (BFH) hatte mit Urteil vom 18.05.2017 zum Aktenzeichen VI R 9/16 zuletzt entschieden, dass Prozesskosten auch für das Scheidungsverfahren nicht als Sonderausgabengem. § 33 EStG abzugsfähig sind mit einer Ausnahme:

Weiterlesen ...

Schadenersatz für ein vom Ehegatten "abgeräumtes" Bankkonto

Während es in der Ehe noch gut läuft, erteilt häufig ein Ehegatte dem anderen für ein Bankkonto Kontovollmacht.

Weiterlesen ...